Domain cgjj.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt cgjj.de um. Sind Sie am Kauf der Domain cgjj.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Krankenkassen:

Kree, Matthias: Erfolgsfaktoren der gesetzlichen Krankenkassen im Konzentrationsprozess. Wettbewerb der gesetzlichen Krankenkassen
Kree, Matthias: Erfolgsfaktoren der gesetzlichen Krankenkassen im Konzentrationsprozess. Wettbewerb der gesetzlichen Krankenkassen

Erfolgsfaktoren der gesetzlichen Krankenkassen im Konzentrationsprozess. Wettbewerb der gesetzlichen Krankenkassen , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Qualität Von Krankenkassen  Kartoniert (TB)
Qualität Von Krankenkassen Kartoniert (TB)

Der BKK Kundenreport geht in die zweite Runde und somit auch die Qualitäts- und Transparenzdebatte der Krankenkassen. Dieses Mal mit besonderem Blick auf Nachhaltigkeit. Wie bedingen Klima- und Gesundheitsschutz einander? Wie kann eine transparente Qualitätsmessung unter den Kassen gelingen und welche gesetzliche Neuregelung braucht es dafür? Wieso ist Gesundheitsprävention immer auch nachhaltig? Wie erhalten wir ein resilientes Gesundheitssystem das auf Umwelteinflüsse und Pandemien bestmöglich vorbereitet ist?Antworten auf diese und weitere Fragen bietet die Auswertung der Versichertenbefragung sowie Gastbeiträge verschiedener Akteure aus Politik Wissenschaft und GKV. Der BKK Kundenreport verbindet ihre Erkenntnisse mit der Versichertensicht. Ableitbar sind Handlungsempfehlungen für Krankenkassen und Politik zum Versorgungs- Leistungs- und Servicegeschehen damit die gesundheitliche Versorgung patientenorientierter transparenter und nachhaltiger wird. Denn davon profitieren alle!

Preis: 9.95 € | Versand*: 0.00 €
Besteuerung Gesetzlicher Krankenkassen - Ralf Kohlhepp  Kartoniert (TB)
Besteuerung Gesetzlicher Krankenkassen - Ralf Kohlhepp Kartoniert (TB)

Dieses essential bietet einen aktuellen Überblick über die Besteuerung der Träger der gesetzlichen Krankenversicherung. Detaillierte Erläuterungen der steuerrechtlichen Grundlagen und Besonderheiten Problemstellungen und häufig anzutreffende Besonderheiten bei der Besteuerung von Krankenkassen verschaffen einen sicheren Überblick über lösungsorientierte Fragestellungen von Seiten der Krankenkassen mit dem Ziel der Steuerminimierung und Beseitigung von Steuerrisiken. Hierzu geht der Autor gezielt auf Einzelfälle und hierauf passende Abwandlungen ein und zeigt steuerrechtliche Compliance-Systeme Konsequenzen und die daraus für die steuerpflichtige Körperschaft resultierenden Pflichten auf. Die zweite Auflage greift die aktuelle Verwaltungsauffassung zu 2b UStG sowie aktuelle Rechtsprechung auf und gibt wertvolle Hinweise zur Steuerminimierung.

Preis: 14.99 € | Versand*: 0.00 €
Anonym: Eine Service-App für die Kunden von gesetzlichen Krankenkassen
Anonym: Eine Service-App für die Kunden von gesetzlichen Krankenkassen

Eine Service-App für die Kunden von gesetzlichen Krankenkassen , Welche Inhalte steigern den persönlichen Nutzen und die Attraktivität? , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Welche Krankenkassen existieren?

Welche Krankenkassen existieren? Es gibt in Deutschland über 100 gesetzliche Krankenkassen, die für die medizinische Versorgung ih...

Welche Krankenkassen existieren? Es gibt in Deutschland über 100 gesetzliche Krankenkassen, die für die medizinische Versorgung ihrer Versicherten zuständig sind. Dazu gehören beispielsweise die Techniker Krankenkasse (TK), die Barmer, die AOK und die DAK-Gesundheit. Daneben gibt es auch private Krankenversicherungen, die individuelle Gesundheitsleistungen anbieten. Insgesamt haben Versicherte die Wahl zwischen verschiedenen Krankenkassen, die sich in ihren Leistungen und Zusatzangeboten unterscheiden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: BKK DAK HEK IKK KKH MEDIAN TK VKK ZDK

Übernehmen Krankenkassen Bluttests?

Ja, Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten für Bluttests, wenn diese medizinisch notwendig sind. Die genaue Kostenüberna...

Ja, Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten für Bluttests, wenn diese medizinisch notwendig sind. Die genaue Kostenübernahme hängt jedoch von der Art des Tests und den individuellen Versicherungsbedingungen ab. Es ist ratsam, sich vorher bei der Krankenkasse zu informieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Haben Krankenkassen geöffnet?

Ja, Krankenkassen haben in der Regel geöffnet, jedoch kann es je nach Standort und Öffnungszeiten der jeweiligen Filialen variiere...

Ja, Krankenkassen haben in der Regel geöffnet, jedoch kann es je nach Standort und Öffnungszeiten der jeweiligen Filialen variieren. Viele Krankenkassen bieten auch Online-Services an, über die man Anfragen stellen oder Informationen erhalten kann. Es ist ratsam, vor einem Besuch in einer Krankenkasse die aktuellen Öffnungszeiten zu überprüfen, um sicherzugehen, dass man nicht vor verschlossenen Türen steht. Man kann auch telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, um Fragen zu klären oder Unterstützung zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Ja Öffnungszeiten Krankenkassen Corona Pandemie Gesundheit Versicherung Notfall Telefon Online

Welche Krankenkassen übernehmen Heilpraktikerkosten?

Welche Krankenkassen übernehmen Heilpraktikerkosten? Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen keine Kosten für Heilpraktikerleis...

Welche Krankenkassen übernehmen Heilpraktikerkosten? Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen keine Kosten für Heilpraktikerleistungen, da diese nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Einige private Krankenversicherungen bieten jedoch Tarife an, die auch Leistungen von Heilpraktikern abdecken. Es ist daher ratsam, sich vor Beginn einer Behandlung bei einem Heilpraktiker bei der eigenen Krankenkasse über eventuelle Kostenerstattungen zu informieren. Zudem können individuelle Zusatzversicherungen abgeschlossen werden, die die Kosten für Heilpraktikerleistungen übernehmen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Krankenkassen Heilpraktikerkosten Übernahme Leistungen Naturheilverfahren Alternativmedizin Tarife Versicherung Zusatzversicherung Erstattung.

Weit, Kerstin: Die kassenartenübergreifende Vereinigung gesetzlicher Krankenkassen nach § 171a SGB V
Weit, Kerstin: Die kassenartenübergreifende Vereinigung gesetzlicher Krankenkassen nach § 171a SGB V

Die kassenartenübergreifende Vereinigung gesetzlicher Krankenkassen nach § 171a SGB V , Ihre Voraussetzungen und Rechtsfolgen unter dem besonderen Blickwinkel des Sozial-, Wettbewerbs- und Arbeitsrechts , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 73.30 € | Versand*: 0 €
Exklusivvereinbarungen Zwischen Gesetzlichen Krankenkassen Und Leistungserbringern. - Christine Gabriele Mattes  Kartoniert (TB)
Exklusivvereinbarungen Zwischen Gesetzlichen Krankenkassen Und Leistungserbringern. - Christine Gabriele Mattes Kartoniert (TB)

Die Arbeit untersucht zunächst abstrakt die verfassungs- und sozialrechtlichen sowie kartell- und vergaberechtlichen Fragestellungen die sich im Zusammenhang mit Exklusivvereinbarungen durch die alle nicht vertragsbeteiligten Leistungserbringer vom Tätigwerden für die Versicherten der vertragsschließenden (gesetzlichen) Krankenkasse ausgeschlossen werden stellen. Anschließend wird die konkrete Zulässigkeit solcher Vereinbarungen in ausgewählten Leistungsbereichen beleuchtet.

Preis: 79.90 € | Versand*: 0.00 €
Zu Risiken Und Nebenwirkungen: Konsumentenberichte Über Unerwünschte Arzneimittelwirkungen Als Chance Für Krankenkassen - Stefan Prüller  Kartoniert (
Zu Risiken Und Nebenwirkungen: Konsumentenberichte Über Unerwünschte Arzneimittelwirkungen Als Chance Für Krankenkassen - Stefan Prüller Kartoniert (

Der Patient steht im Mittelpunkt dies sollte ganz besonders in der Arzneimitteltherapie gelten. Das Pharmapaket der EU trägt dieser Erkenntnis u.a. mit der Pharmakovigilanz-Richtlinie Rechnung. Demnach müssen Patienten in die Erfassung und Meldung unerwünschter Arzneimittelwirkungen aktiv einbezogen werden. In Deutschland wenden sich Patienten bisher bei Arzneimittel-bezogenen Problemen in der Regel an den Arzt oder Apotheker. Parallel entwickelt sich das Internet zu einem leicht zugänglichen Medium das neben bequemer Informationsbeschaffung auch die Weitergabe von Informationen durch Nutzer ermöglicht. Durch entsprechende Arzneimittelportale können Patienten zum Beispiel auch erlittene Nebenwirkungen melden oder sich austauschen. Stefan Prüller prüft in seiner vorliegenden Studie der eine Befragung unter gesetzlich Krankenversicherten zugrunde liegt die Möglichkeiten von Krankenkassen eigene Arzneimittelportale einzurichten. Krankenkassen stehen in einem immer stärkeren Wettbewerb um Versicherte. Bei einem weitgehend vergleichbaren Leistungskatalog entscheiden nicht zuletzt auch zusätzlich angebotener Dienstleistungen über Erhalt und Erweiterung des Kundenstamms. Prüller zeigt auf dass der Aufbau eines eigenen Arzneimittelportals für Krankenkassen eine besondere Chance zur Differenzierung im Wettbewerb darstellt und zugleich der durch die Pharmakovigilanz-Richtlinie gebotenen verstärkten Einbeziehung der Patienten in das Pharmakovigilanz-System Rechnung trägt. Stefan Prüllers Buch ist nicht nur für Entscheider und Mitarbeiter von Krankenkassen eine wertvolle strategische Orientierungshilfe sondern bietet auch zahlreiche aufschlussreiche Informationen für diejenigen die an der Bereitstellung von Arzneimittelinformationen interessiert interessiert oder beteiligt sind.

Preis: 24.90 € | Versand*: 0.00 €
Bönicke, Sandra: Digitale Primärprävention. Screening und Diskussion über aktuell verfügbare Präventions- und Gesundheitsförderungs-Apps der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland
Bönicke, Sandra: Digitale Primärprävention. Screening und Diskussion über aktuell verfügbare Präventions- und Gesundheitsförderungs-Apps der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland

Digitale Primärprävention. Screening und Diskussion über aktuell verfügbare Präventions- und Gesundheitsförderungs-Apps der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Welche Krankenkassen bezahlen Fitnessstudio?

Welche Krankenkassen bezahlen Fitnessstudio? Viele Krankenkassen bieten ihren Versicherten im Rahmen von Bonusprogrammen die Mögli...

Welche Krankenkassen bezahlen Fitnessstudio? Viele Krankenkassen bieten ihren Versicherten im Rahmen von Bonusprogrammen die Möglichkeit, sich einen Zuschuss für Fitnessstudio-Mitgliedschaften erstatten zu lassen. Die genauen Bedingungen und Höhe der Erstattung können jedoch je nach Krankenkasse variieren. Es lohnt sich daher, bei der eigenen Krankenkasse nachzufragen oder auf deren Webseite nach entsprechenden Informationen zu suchen. Zudem bieten einige Krankenkassen auch spezielle Tarife oder Kooperationen mit Fitnessstudios an, die Vergünstigungen oder Zusatzleistungen beinhalten. Es kann sich also lohnen, die verschiedenen Angebote der Krankenkassen zu vergleichen, um die beste Option für sich zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Bezuschussung Mitgliedschaft Beitrag Prävention Gesundheit Bonus Leistung Versicherung Tarif Zuschuss

Welche Krankenkassen zahlen Liposuktion?

Die Kosten für eine Liposuktion werden in der Regel von den Krankenkassen nicht übernommen, da es sich um einen ästhetischen Eingr...

Die Kosten für eine Liposuktion werden in der Regel von den Krankenkassen nicht übernommen, da es sich um einen ästhetischen Eingriff handelt. Es gibt jedoch Ausnahmefälle, in denen die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden, wenn die Liposuktion aus medizinischen Gründen notwendig ist. Dazu zählen beispielsweise Lipödeme oder Fettverteilungsstörungen, die zu gesundheitlichen Problemen führen. In solchen Fällen ist es wichtig, vorab mit der Krankenkasse zu klären, ob die Kosten übernommen werden. Es ist ratsam, sich vor der Liposuktion ausführlich über die Möglichkeiten der Kostenübernahme zu informieren und gegebenenfalls ärztliche Gutachten einzuholen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Krankenkassen Liposuktion Zahlen Kostenübernahme Gesetzliche Krankenkasse Plastische Chirurgie Operation Ästhetische

Wann verjähren Krankenkassen Schulden?

Krankenkassen-Schulden verjähren in der Regel nach drei Jahren. Dies bedeutet, dass die Krankenkasse nach Ablauf dieser Frist kein...

Krankenkassen-Schulden verjähren in der Regel nach drei Jahren. Dies bedeutet, dass die Krankenkasse nach Ablauf dieser Frist keine rechtlichen Schritte mehr gegen den Schuldner einleiten kann. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Verjährungsfrist erst mit Kenntnis des Anspruchs beginnt. Wenn die Krankenkasse also erst später von der Schuld erfährt, kann die Verjährungsfrist entsprechend später beginnen. Es ist ratsam, offene Schulden bei der Krankenkasse zeitnah zu begleichen, um rechtliche Konsequenzen zu vermeiden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Verjährung Krankenkassen Schulden Frist Forderung Mahnung Zahlung Rechtsanspruch Verzug Vertragsbruch.

Wann übernehmen Krankenkassen Taxifahrten?

Krankenkassen übernehmen in der Regel Taxifahrten, wenn medizinische Gründe vorliegen und der Patient nicht in der Lage ist, öffen...

Krankenkassen übernehmen in der Regel Taxifahrten, wenn medizinische Gründe vorliegen und der Patient nicht in der Lage ist, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn der Patient aufgrund einer Erkrankung oder Verletzung nicht selbstständig reisen kann. Die Kostenübernahme erfolgt in der Regel nach vorheriger Genehmigung durch die Krankenkasse. Es ist wichtig, sich vor der Inanspruchnahme einer Taxifahrt mit der Krankenkasse in Verbindung zu setzen und die Voraussetzungen für eine Kostenübernahme zu klären. In einigen Fällen können auch andere Leistungsträger wie beispielsweise die Rentenversicherung oder Unfallversicherung für die Kosten von Taxifahrten aufkommen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gesundheitsreform Krankenversicherung Tarife Zuzahlungen Beiträge Kostenübernahme Reimbursement Fahrzeuge Transport Versorgung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 1,7, Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel; Standort Wolfenbüttel, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit Wirkung zum 01. Januar 1994 führte der Gesetzgeber mit dem GSG den RSA ein. Dieser bildet zusammen mit dem Recht der freien Krankenkassenwahl das Kernstück der Organisationsreform der GKV. 
Der Gesetzgeber verfolgt dabei die Intension, einerseits mehr Solidarität und Beitragsgerechtigkeit zu schaffen, indem historisch gewachsene regionale, berufsspezifische und betriebliche Grenzen und Strukturen bisheriger solidarischer Umverteilungsprozesse aufgelöst wurden. Andererseits sollte der RSA mit seinem Ordnungsrahmen den Wettbewerb der Krankenkassen auf Felder kreativer Gestaltung des Leistungsgeschehen lenken und Risikoselektion unattraktiv machen. 
Bereits kurz nach Einsetzen des Wettbewerbs unter den Krankenkassen waren spürbare Wechselströme hin zu beitragssatzgünstigen Krankenkassen zu beobachten. Vorwürfe kamen von Vertretern hochpreisiger Kassen auf, dass diese Beitragssatzdivergenzen nicht auf Grund ineffizienter Ressourcenverwendung bei der Leistungserstellung bestehen, sondern das trotz RSA die ¿Billigkassen¿ gezielt gute Risiken attrahieren, um so wiederum daraus Beitragssatzvorteile zu generieren. 

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung, welche Reformkonsequenzen sich durch mögliche Risikoselektion trotz Risikostrukturausgleich und den damit einhergehenden Wettbewerbsverzerrungen ergeben. (Otto, Jens-Holger)
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 1,7, Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel; Standort Wolfenbüttel, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit Wirkung zum 01. Januar 1994 führte der Gesetzgeber mit dem GSG den RSA ein. Dieser bildet zusammen mit dem Recht der freien Krankenkassenwahl das Kernstück der Organisationsreform der GKV. Der Gesetzgeber verfolgt dabei die Intension, einerseits mehr Solidarität und Beitragsgerechtigkeit zu schaffen, indem historisch gewachsene regionale, berufsspezifische und betriebliche Grenzen und Strukturen bisheriger solidarischer Umverteilungsprozesse aufgelöst wurden. Andererseits sollte der RSA mit seinem Ordnungsrahmen den Wettbewerb der Krankenkassen auf Felder kreativer Gestaltung des Leistungsgeschehen lenken und Risikoselektion unattraktiv machen. Bereits kurz nach Einsetzen des Wettbewerbs unter den Krankenkassen waren spürbare Wechselströme hin zu beitragssatzgünstigen Krankenkassen zu beobachten. Vorwürfe kamen von Vertretern hochpreisiger Kassen auf, dass diese Beitragssatzdivergenzen nicht auf Grund ineffizienter Ressourcenverwendung bei der Leistungserstellung bestehen, sondern das trotz RSA die ¿Billigkassen¿ gezielt gute Risiken attrahieren, um so wiederum daraus Beitragssatzvorteile zu generieren. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung, welche Reformkonsequenzen sich durch mögliche Risikoselektion trotz Risikostrukturausgleich und den damit einhergehenden Wettbewerbsverzerrungen ergeben. (Otto, Jens-Holger)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 1,7, Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel; Standort Wolfenbüttel, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit Wirkung zum 01. Januar 1994 führte der Gesetzgeber mit dem GSG den RSA ein. Dieser bildet zusammen mit dem Recht der freien Krankenkassenwahl das Kernstück der Organisationsreform der GKV. Der Gesetzgeber verfolgt dabei die Intension, einerseits mehr Solidarität und Beitragsgerechtigkeit zu schaffen, indem historisch gewachsene regionale, berufsspezifische und betriebliche Grenzen und Strukturen bisheriger solidarischer Umverteilungsprozesse aufgelöst wurden. Andererseits sollte der RSA mit seinem Ordnungsrahmen den Wettbewerb der Krankenkassen auf Felder kreativer Gestaltung des Leistungsgeschehen lenken und Risikoselektion unattraktiv machen. Bereits kurz nach Einsetzen des Wettbewerbs unter den Krankenkassen waren spürbare Wechselströme hin zu beitragssatzgünstigen Krankenkassen zu beobachten. Vorwürfe kamen von Vertretern hochpreisiger Kassen auf, dass diese Beitragssatzdivergenzen nicht auf Grund ineffizienter Ressourcenverwendung bei der Leistungserstellung bestehen, sondern das trotz RSA die ¿Billigkassen¿ gezielt gute Risiken attrahieren, um so wiederum daraus Beitragssatzvorteile zu generieren. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung, welche Reformkonsequenzen sich durch mögliche Risikoselektion trotz Risikostrukturausgleich und den damit einhergehenden Wettbewerbsverzerrungen ergeben. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070806, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Otto, Jens-Holger, Auflage: 07002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Warengruppe: HC/Volkswirtschaft, Fachkategorie: Versicherung und Versicherungsmathematik, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638460910, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Sind Krankenkassen Nachzahlungen steuerlich absetzbar?

Sind Krankenkassen Nachzahlungen steuerlich absetzbar? Krankenkassen-Nachzahlungen können unter bestimmten Umständen steuerlich...

Sind Krankenkassen Nachzahlungen steuerlich absetzbar? Krankenkassen-Nachzahlungen können unter bestimmten Umständen steuerlich absetzbar sein. In der Regel können sie als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden, wenn sie unerwartet und unvermeidbar sind. Dazu zählen beispielsweise Nachzahlungen aufgrund von falschen Abrechnungen oder rückwirkenden Beitragserhöhungen. Es ist wichtig, die genauen Voraussetzungen und Regelungen des Finanzamts zu beachten, um sicherzustellen, dass die Nachzahlungen steuerlich absetzbar sind. Es empfiehlt sich daher, im Zweifelsfall einen Steuerberater oder das Finanzamt zu konsultieren, um die individuelle Situation zu klären.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zusatzversicherungen Kostenübernahme Medizinische Behandlung Krankengelder Nachzahlungen Steuerliche Absetzbarkeit Finanzamt Gesundheitswesen Krankenkassen

Welche Krankenkassen gibt es 2020?

Welche Krankenkassen gibt es 2020? In Deutschland gibt es eine Vielzahl von gesetzlichen Krankenkassen, darunter die Techniker Kra...

Welche Krankenkassen gibt es 2020? In Deutschland gibt es eine Vielzahl von gesetzlichen Krankenkassen, darunter die Techniker Krankenkasse (TK), die Barmer, die AOK, die DAK-Gesundheit und die IKK. Daneben existieren auch private Krankenversicherungen wie die Allianz, die Debeka und die HUK-Coburg. Jede Krankenkasse bietet unterschiedliche Leistungen und Zusatzangebote an, daher ist es wichtig, sich vor der Wahl einer Krankenkasse gut zu informieren. Zudem können Versicherte ihre Krankenkasse in der Regel alle 18 Monate wechseln, um von günstigeren Beiträgen oder besseren Leistungen zu profitieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Barmer BKK DAK DEVK ERGO HEK IKB KKH TK

Wann können Krankenkassen gewechselt werden?

Krankenkassen können in der Regel einmal im Jahr gewechselt werden, und zwar zum Ende des Kalenderjahres. Der genaue Zeitpunkt var...

Krankenkassen können in der Regel einmal im Jahr gewechselt werden, und zwar zum Ende des Kalenderjahres. Der genaue Zeitpunkt variiert je nach Kündigungsfrist, die in der Regel bis zum 30. November liegt. Es gibt jedoch auch Sonderregelungen, die einen Wechsel außerhalb dieses Zeitraums ermöglichen, zum Beispiel bei einer Beitragserhöhung oder einem Wechsel des Wohnortes. Es ist ratsam, sich vor einem Wechsel über die Konditionen und Leistungen der neuen Krankenkasse zu informieren, um sicherzustellen, dass sie den individuellen Bedürfnissen entspricht. Ein Wechsel der Krankenkasse kann sinnvoll sein, wenn man mit den Leistungen oder dem Service der aktuellen Krankenkasse unzufrieden ist oder Kosten sparen möchte.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Wechsel Krankenkassen Kündigung Frist Versicherung Beitrag Leistungen Tarif Anbieter Gesundheit

Welche private Krankenkassen gibt es?

Welche private Krankenkassen gibt es? In Deutschland gibt es eine Vielzahl von privaten Krankenversicherungen, darunter bekannte A...

Welche private Krankenkassen gibt es? In Deutschland gibt es eine Vielzahl von privaten Krankenversicherungen, darunter bekannte Anbieter wie die Allianz Private Krankenversicherung, die DKV Deutsche Krankenversicherung, die Signal Iduna Krankenversicherung und die Debeka Krankenversicherung. Jede dieser Krankenkassen bietet unterschiedliche Tarife und Leistungen an, die individuell auf die Bedürfnisse der Versicherten zugeschnitten sind. Es lohnt sich, die verschiedenen Angebote zu vergleichen, um die passende private Krankenversicherung zu finden, die den eigenen Anforderungen am besten entspricht. Es ist ratsam, sich vor Vertragsabschluss ausführlich beraten zu lassen und sich über die Leistungen, Beiträge und Vertragsbedingungen der jeweiligen Krankenkassen zu informieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Anbieter Versicherung Tarife Leistungen Beiträge Auswahl Vergleich Service Versicherungsnehmer Verträge

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.